FAQ

Wann ist Psychotherapie sinnvoll?

Manchmal ist es schwer einzuordnen, ob man Psychotherapie in Anspruch nehmen sollte. Es ist oft leichter bei körperlichen Beschwerden zu wissen, dass es Zeit für einen Arztbesuch ist.

Wenn Sie sich aber Gedanken darüber machen, kann das ein wichtiger Hinweis auf das Bedürfnis von Unterstützung sein. Außerdem kann Psychotherapie helfen, damit erst gar keine Krankheit entsteht. 

Was ist Psychotherapie?

Lebensqualität – Gesundheitsverhalten – Persönlichkeitsentwicklung

Psychotherapie kann nachhaltige Veränderungen des Lebensstils ermöglichen und Symptome psychischer, psychosomatischer und psychosozialen Erkrankungen lindern oder heilen. Das bedeuten, haben Sie das Gefühl zu leiden, oder Sie kommen immer wieder in Situationen, in denen sie leiden, kann Ihnen Psychotherapie helfen. Manchmal schmerzt auch der Körper aufgrund von seelischen Beschwerden, auch da kann Psychotherapie hilfreich sein.

Psychotherapie kann bei größeren und kleineren Problemen hilfreich sein.

Manchmal kann man gar nicht so viel fühlen wie man denkt. – Und manchmal fühlt man so viel, dass man gar nicht denken kann. 

Unbekannt

Was macht die Integrative Therapie aus?

Entwicklung entsteht vor allem im „gemeinsamen Sein“. So können neue, heilsame Erfahrungen gemacht und gestärkt werden.

Die Menschen werden ganzheitlich betrachtet immer unter der Beachtung, dass jeder Mensch sich lebenslang im „gemeinsamen Sein“ (weiter-) entwickeln kann. Was bedeutet, dass jede Person als Ganzes (Körper-Geist-Seele) und auch innerhalb des Umfeldes und der Lebensgeschichte, mit allen Facetten gesehen wird. Wo steht die betroffene Person im Hier und Jetzt? Wie war es bisher und wo soll die Reise hingehen? Welche Ressourcen sind vorhanden, welche können dazu gefunden werden. Es fließt dabei tiefenpsychologisches, verhaltenstherapeutisches, systemisches Wissen mit ein, wie auch Erkenntnisse aus der Stress- und Traumaforschung und der Neurobiologie. All dies auf der Grundlage von aktueller klinisch-empirischer Forschung und neurowissenschaftlichen Kenntnissen. Neben dem verbalen Austausch werden auch kreative Medien, Aspekte der nonverbalen Kommunikation, Natur- und Körpertherapien, Methoden und Techniken eingesetzt. All dies, um eine zukunftsgerichtete nachhaltige Veränderung des Lebensstils zu ermöglichen, Symptome psychischer, psychosomatischer und psychosozialen Erkrankungen zu lindern oder zu heilen.

Wie arbeite ich persönlich mit Ihnen?

Als Integrative Therapeutin sehe ich Sie als Spezialist*in für Sie selbst. Es geht darum, was für Sie wichtig, hilfreich und erstrebenswert ist. Mein Teil der Arbeit ist es, Ihnen meine fachliche Expertise zur Verfügung zu stellen. Dabei arbeite ich in einer Atmosphäre des Vertrauens, einfühlsam, achtsam und authentisch. Mich auf Sie in jenem Moment der Begegnung einzulassen, ist die Basis.

Verschwiegenheit

Psychotherapeut*innen und ihr Hilfspersonal sind an eine strenge, gesetzlich geregelte Schweigepflicht (§15 PthG) gebunden, sowohl während als auch nach Ende der Therapie. Damit ist sichergestellt, dass Informationen nur mit Ihrer Erlaubnis bzw. auf Ihren Wunsch hin nach Außen tritt. Da ich in Ausbildung unter Supervision und auch der Meinung bin, eine gute*r Therapeut*in reflektiert ihre/seine Arbeit, werden Therapiestunden – selbstverständlich anonymisiert – von langjährig erfahrenen Therapeut*innen supervidiert, um Ihnen eine qualitätsvolle und fachlich hochwertige Therapie zukommen zu lassen.

 

Daliah Platzer

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

Praxis im Frederics

Schießstattgasse 14b

8010 Graz

+43 681 81412005

praxis@daliahplatzer.at